Geöffnet: Mo 7.30-13.00Uhr · Di-Fr 7.30-18.00Uhr · Sa 7.30-13.00Uhr • Bestellhotline: 0911.358897

Die Gourmet-Metzgerei Wolf


Qualität schmeckt einfach besser! Und genau deshalb gilt unser Hauptaugenmerk bei der täglichen Auswahl und Verarbeitung sämtlicher Rohstoffe und Zutaten der Qualität. Neben der Auswahl von bestem Fleisch unseres Partners, der Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall, ist uns eine traditionelle handwerkliche Verarbeitung wichtig. Wir produzieren täglich frisch – und das nach alten Familien-Rezepten. Diese sind zum Teil seit vier Generationen überliefert und wurden über die Jahre an die modernen Herstellungsmethoden und Arbeitswelt angepasst. Wir verwenden reine Naturgewürze und gehaltvolles Steinsalz, woraus wir unsere eigenen Würzungen höchster Qualität mischen. Jede Wurst ist ein echtes Unikat mit einem eigenen Charakter und typischen Geschmack. Hochwertige Produkte und bester Service für unsere Kunden, dafür stehen wir als traditionsbewußter Familienbetrieb.  

1905

Gründung

Johann (Hans) Wolf, Bauernsohn aus Neunhof bei Lauf und seine Frau Ida gründen die Großfleischerei Hans Wolf in der Bucherstraße 14 in Nürnberg

1906-1934

Aufbau des Familienbetriebs .Fleisch-Engpässe während des 1. Weltkrieges und der Nachkriegszeit. Stetige Investitionen in neueste Maschinentechnik.

1935

Sohn Hans (der zunächst eine Banklehre absolvierte) übernimmt als Metzgermeister mit seiner Frau Mimi das elterliche Geschäft.

1939-45

Hans muss an die Ostfront. Ende 1944 besucht er seine Familie (1 Mädchen Traudi, 1 Junge Udo) zum letzten Mal; seitdem gilt er als in Russland vermisst. Hans Frau Mimi führt mit Hans Bruder Oswald das Geschäft weiter und betreibt auch die Filiale der Metzgerei Hans Wolf in der Pirckheimer Strasse weiter. 

1955

50-jähriges Jubiläum

Neuanfang unter Leitung von Mimi und Oswald Wolf. Das 50-jährige Firmenjubiläum wird groß gefeiert. Sogar der damalige Oberbürgermeister Schön schickt ein persönliches Glückwunschschreiben und Blumen.

1967

Geschäftsübergabe

Udo und Karin Wolf übernehmen das Geschäft.

1978

Ladenneugestaltung

Neu: Feinkostsalate und Käsetheke (als einer der ersten Metzger in Nürnberg). Ausrichtung zu Feinkost: Gourmet-Metzgerei Hans Wolf.

1980

75-jähriges Jubiläum

Großes Fest mit Ochs am Spieß anlässlich des 75-jährigen Jubiläums.

1990

Schließung der Filiale Pirckheimerstraße wegen Personalmangels. Udo Wolfs Sohn Stefan studiert zunächst Jura.

1992

Garantiert gut

Beginn der Kooperation mit der Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall.

1995

Stefan Wolf tritt – nach positiven Erfahrungen in der Gastronomie – doch in das elterliche Geschäft ein und macht seinen Meister (2001).

1999

Ladenumbau

Vergrößerung der Heißtheke und wechselndes Mittagsmenüs, Vergrößerung der Feinkostproduktion.

2002

Geschäftsübergabe

an Sohn Stefan und dessen Frau Tanja.

2003

Modernisierung der Produktionsräume.

2005

100-jähriges Geschäftsjubiläum

Große Feier im „Uhrenhaus“ der N-Ergie.

2009

Großer Ladenumbau

Weitere Vergrößerung der Heißtheke, neue energiesparende Kühltechnik.

2013

Neugestaltung der Produktionsräume und Investition in energieeffiziente Maschinen und Kühlanlagen.

2018

Vorfahrt für die Umwelt

Neben den klassischen Konservendosen gibt es jetzt hausgemachte Suppen und Soßen im umweltfreundlichen Pfandglas. Mittagsmenü in der Plastikschale? Ab jetzt gibt’s das Essen in der Umweltfreundlichen Schale aus Fichtenholzabschnitten. Umstellung auf Ökostrom.

2020

Ab jetzt wird mit Ökostrom auch ausgeliefert. Unser erster Stromer ist unterwegs für unsere Kunden.

Artgerechte, bäuerliche Erzeugung


Wir beziehen unser Fleisch von Landwirten der Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall (BESH) – und das schon seit mehr als 25 Jahren. Denn die BESH muss die Tiere nicht für gesichtslose Konzerne, deren einziges Kriterium der immer noch weiter zu drückende Fleischpreis ist, züchten und aufziehen. Vielmehr vermarkten die Landwirte der BESH ihre Tiere in genossenschaftlicher Struktur selbst. Dabei beliefern Sie Familienbetriebe, wie uns. Man kennt sich und kann sich vertrauen.

Bei der Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft stehen die selbst auferlegten Qualitätskriterien im Mittelpunkt:

• Das Tierwohl steht an erster Stelle
• Wo möglich Bewegung der Tiere auf der Weide
• Frei von Gentechnik, Antibiotika & Co.
• Die Bauern erzeugen das Futter für die Tiere selbst
• Kurzer Transportweg durch Regionalität
• Sicherheit durch kontrollierte Qualität

Gerne stehen wir Ihnen auch persönlich in unserer Gourmet-Metzgerei für weitere Informationen über die Herkunft und Qualität unseres Fleisches und unserer Wurstwaren zur Verfügung.